• #CEO-Positionierung
  • #Kommunikations-Beratung
  • #Pressearbeit
  • #Public Relations

KoRo oder: Wie man bewussten Konsum über seine Marke definiert

BETTER CHALLENGE

Mit seinem direkten und transparenten Geschäftsmodell verfolgt die Vision, bewussten Konsum erlebbar zu machen. Doch wie vermittelt man dem Publikum, dass Einkaufen heute viel mehr ist, als der simple Erwerb von Lebensmitteln? Wie macht man dem Publikum bewusst, dass Qualität, Transparenz und Umweltbewusstsein nicht nur leere Worte, sondern erlebbare Werte sind, die bei jedem Produkt und jeder Entscheidung im Vordergrund stehen sollten?

BETTER IDEAS

Mit der Einführung neuer Produkte und dem Eingehen neuer Kooperationen, konnte KoRo seine Position im Food-Sektor nachhaltig untermauern. Darüber hinaus lag unser Hauptaugenmerk darauf, eine Begeisterung für Transparenz und den bewussten Konsum zu stärken. Das Ziel war es, KoRo nicht nur auf lokaler Ebene bekannt zu machen, sondern die Marke als führender Anbieter von Lebensmittel in Großpackungen in ganz Deutschland zu etablieren. Damit wird KoRo zur ersten Wahl für Verbraucher, die Wert auf Qualität, Transparenz und Innovation legen.

BETTER RESULTS

Auch die gesamte Führungsetage wurde in den Fokus gerückt, um die besondere Geschichte hinter dem Unternehmen zu erzählen. Ob Gründer Piran und Kosta, COO Florian, oder CFO Daniel – die Köpfe hinter KoRo wurden als Vorreiter in ihrer Branche etabliert. Sie stehen für den weg von herkömmlichen Einkaufsgewohnheiten hin zu einem verantwortungsvoellen Umgang mit Ressourcen.

KoRo hat gezeigt, dass eine Food-Brand nicht nur in Branchenmedien vertreten sein muss. Marketing-, Nachhaltigkeits- und Lifestylemedien oder große Tageszeitungen zeigen, wie vielfältig das Unternehmen aber auch die PR-Arbeit sein kann.

  • 90 %
    Stand-alone Artikel
  • 141.5  Mio.
    Reichweite
  • 18 +
    Veröffentlichungen in 10 Monaten
Weitere Arbeiten ansehen